Kreismitgliederversammlung: Nächstes Ziel: Kommunalwahlen

Am Donnerstag, den 14 Januar 2016, hat die Junge Union Göttingen (JU) auf ihrer Kreismitgliederversammlung in Duderstadt einen neuen Vorstand gewählt.
Der alte Kreisvorsitzende Timo Nachstedt trat nicht erneut zur Wahl an. Neuer Kreisvorsitzender ist Lauritz Kawe (22, aus Göttingen). Der Geschichts- und Politikstudent hat für die JU klare Ziele vor Augen: So seien die Kommunalwahlen das wichtigste Ereignis in diesem Jahr. Um die Interessen der jüngeren Generationen besser in den Gemeinde-, Orts-, und Stadträten sowie im Kreistag vertreten zu können, sei es wichtig, dass auch zahlreiche junge Leute in die jeweiligen Gremien einziehen: “Der Landkreis Göttingen, aber natürlich auch sämtliche Kommunen müssen zukunftsfähiger werden. Das ist nur mit frischem Wind möglich – diesen bringen vor allem junge Kandidaten mit!”
Den Vorstand komplettieren die Stellvertreter Annelene Kruse und Philipp Ballhausen, Schatzmeister Philipp Stolte, Geschäftsführerin Anika Bittner, Pressesprecherin Anna Grill und die Beisitzer Anna Hellmold, Vera Wölk, Niklas Ercan und Christoph Wiedenroth.
“Wir haben ein motiviertes Team, das sowohl Erfahrungen als auch völlig neue Ideen in die Vorstandsarbeit einbringen wird”, so Kawe zufrieden. „Besonders bedanken möchte ich bei meinem Vorgänger Timo Nachstedt. Er hat in den letzten zwei Jahren ein Fundament gelegt, auf dem wir jetzt sehr gut aufbauen können.“
Als Gäste konnten unter anderem Lothar Koch MdL und Wolfgang Nolte, Bürgermeister von Duderstadt, begrüßt werden. Koch ging in seinem Grußwort vor allem auf die aktuelle Flüchtlingsproblematik und die Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode ein. Nolte sprach ebenfalls über die Flüchtlingsproblematik und betonte dabei besonders, dass man Europa auch als Chance begreifen und diese Krise überwinden müsse.