Stadtpresse

Heiligt der Zweck die Mittel?

Junge Union kritisiert Blockade von de Maizière-Lesung im Alten Rathaus Im Rahmen des gegenwärtig laufenden 28. Göttinger Literaturherbstes sollte am Montagabend der ehemalige Innen- und Verteidigungsminister Thomas de Maizière im Alten Rathaus aus seinem neu erschienenen Buch „Regieren: Innenansichten der Politik“ vortragen und mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Diese seltene Gelegenheit wurde jedoch von …

Heiligt der Zweck die Mittel? Weiterlesen »

Stellungnahme der JU Göttingen zur Problematik der „Sicheren Häfen“

Aufgrund der vermehrten Reaktionen auf unsere Pressemitteilung zu dem Konzept „Sichere Häfen“ möchte der Stadtverband der Jungen Union Göttingen diesbezüglich Stellung beziehen. Zunächst sollte gesagt sein, dass sich die Junge Union in ihrem Schreiben in keiner Weise gegen die Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen hat. Viele Reaktionen erweckten diesen Anschein. Göttingen hat Kapazitäten für die Aufnahme …

Stellungnahme der JU Göttingen zur Problematik der „Sicheren Häfen“ Weiterlesen »

Sichere Häfen in Libyen und nicht in Göttingen

Junge Union kritisiert den Vorstoß von Rot-Grün Göttingen soll „Sicherer Hafen“ werden. So lautete der neueste Vorstoß von SPD und Grüne im Göttinger Stadtrat. Nach der Sommerpause will man sich damit im Rat auseinandersetzen. Vorhergegangen sind die Ereignisse um die „Seenotretterin“ Carola Rackete. Nun will Rot-Grün handeln und Göttingen zu einem „Sicheren Hafen“ erklären. Der …

Sichere Häfen in Libyen und nicht in Göttingen Weiterlesen »

Prüfung einer Mobilitätserweiterung durch eScooter Junge Union mit Anregung an den Oberbürgermeister

Die Junge Union Göttingen hat dem Oberbürgermeister Köhler eine Anregung bezüglich der Mobilitätserweiterung der GöVB durch eScooter zukommen lassen. Wir sehen in den eScootern eine attraktive und flexible Alternative zu herkömmlichen Fortbewegungsmitteln wie Bussen oder Autos. Zudem wird dadurch die Zukunftsfähigkeit der Universitätsstadt Göttingen gesichert Hier unsere Anregung im Wortlaut:

Erweiterung des Mobilitätsangebotes der GöVB durch eScooter

Durch den Beschluss des Bundesrates vom 17. Mai 2019 ist der Einsatz von eScootern in Deutschland gesetzlich geregelt. eScooter sind in vielen europäischen Städten nicht mehr aus dem Mobilitätsangebot wegzudenken. In Deutschland wurden bereits vor der offiziellen Zulassung viele erfolgreiche Tests, selbst in weitaus kleineren Städten als Göttingen, durchgeführt. Der Junge Union Stadtverband Göttingen bittet …

Erweiterung des Mobilitätsangebotes der GöVB durch eScooter Weiterlesen »

Junge Union fordert E-Scooter für Göttingen! Stadt soll sich für Modellbetrieb einsetzen!

Der Junge Union Stadtverband Göttingen fordert die Stadt auf, sich für den Modellbetrieb von E-Scootern einzusetzen. „Wir sehen in den elektrischen Tretrollern großes Potenzial! Durch ihre Flexibilität, einfache Handhabung und umweltfreundliche Antriebstechnik sind E-Scooter ideal als ergänzendes Verkehrsmittel für Innenstädte geeignet.“, so Benedict Eberwien, Vorsitzender des JU Stadtverbands. Die Universitätsstadt Göttingen hätte somit eine Chance, …

Junge Union fordert E-Scooter für Göttingen! Stadt soll sich für Modellbetrieb einsetzen! Weiterlesen »

Junge Union fordert Ausbau des Nikolausberger Wegs: Engstellen und schlechter Straßenzustand stellen Gefahr dar!

Der Junge Union Union Stadtverband Göttingen sieht deutlichen Verbesserungsbedarf am Zustand des Nikolausberger Wegs östlich der Kreuzung mit Kreuzbergring und Nonnenstieg. „Der Nikolausberger Weg hat sich über die Jahre zu einer wichtigen Einfallsstraße entwickelt, nicht zuletzt für die westlichen Bergdörfer. Jedoch stellt der heutige Zustand zunehmend eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer dar. Der Straßenbelag gleicht …

Junge Union fordert Ausbau des Nikolausberger Wegs: Engstellen und schlechter Straßenzustand stellen Gefahr dar! Weiterlesen »

Kritik an Preisverleihung: Keinen Friedenspreis für antisemitische Vereine!

Am 9. März 2019 soll der 21. Göttinger Friedenspreis an den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ verliehen werden. Der Junge Union Stadtverband Göttingen steht dieser Verleihung mehr als kritisch gegenüber.   „Der Göttinger Friedenspreis soll Engagement für Konfliktlösungen und Frieden würdigen. Dass dieser renommierte Preis nun an eine Organisation verliehen werden soll, …

Kritik an Preisverleihung: Keinen Friedenspreis für antisemitische Vereine! Weiterlesen »

Gemeinsame Pressemitteilung: Junge Union und Junge Liberale fordern Stadthallenneubau

Die Junge Union  und die Jungen Liberalen (JuLis) Göttingen, fordern nach Bekanntwerden der höheren Sanierungskosten für die Stadthalle einen Abbruch der bisherigen Planungen. „Eine Kostensteigerung um 10 Millionen Euro ist nicht hinnehmbar“, so der Kreisvorsitzende der JuLis, Julius Graack. „Nachdem die bisherigen Kostenschätzungen bereits derart ungenau waren ist nicht abzusehen, wie teuer der Stadthallenumbau am …

Gemeinsame Pressemitteilung: Junge Union und Junge Liberale fordern Stadthallenneubau Weiterlesen »

Die Polizei: dein Freund und Helfer. Auch in Göttingen!

„In anderen Städten sind wir der Held, in Göttingen ist das anders“.  Es sind deutliche Worte, die der Leitende Polizeidirektor und Leiter der Polizeiinspektion Göttingen Thomas Rath bei unserem ersten Aktiventreffen im Januar spricht. Über 700 Beamte stehen unter seiner Führung rund um die Uhr für unsere Sicherheit ein. Dass das kein einfacher Job ist, …

Die Polizei: dein Freund und Helfer. Auch in Göttingen! Weiterlesen »